Kanada Live Wetterinformationen

Damit Sie sich schon im Voraus über das Wetter und die klimatischen Bedingungen in Halifax für Ihre Urlaubsreise durch den nordamerikanischen Kontinent informieren können, haben wir auf dieser Seite einen Wetterservice für Sie vorbereitet. Klicken Sie auf den entsprechende Link und Sie erhalten weitere Wetterinformationen.

 Vulkanausbruch in Japan: Lawine tötet Soldaten
Der Ausbruch des Vulkans Kusatsu-Shirane in Japan hat eine todbringende Lawine ausgelöst und eine Seilbahngondel stark beschädigt. 

 Extreme Lawinengefahr am Mont Blanc
Auch in den bayerischen Alpen begünstigt das Tauwetter Lawinenabgänge. Der Schweizer Skiort Zermatt ist nur noch per Helikopter zu erreichen.

 Extremes Wetter-Chaos: Tausende Urlauber eingeschneit
In den Alpen wächst die Schneedecke fast unaufhörlich. Die Lawinengefahr ist in einigen Gebieten inzwischen so extrem hoch wie zuletzt im Lawinenwinter 1999. Zermatt ist eingeschneit, andere Orte sind nur sehr schwer zu erreichen.

 "Ist die Sonne gestorben?" - Historisch dunkler Winter
"Ist die Sonne gestorben?", fragt eine nordfranzösische Regionalzeitung. In der Stadt Lille zeigte sich die Sonne in der ersten Jännerhälfte heuer weniger als drei Stunden.

 Überall Chaos wegen "Friederike"
Das Sturmtief ?Friederike? erreicht Berlin und Brandenburg: Der Deutschen Wetterdienst (DWD) rechnet damit, dass der Sturm ab 16 Uhr Berlin mit voller Kraft auf die Hauptstadt trifft.

 Mit bis zu 160 km/h
Der Sturm trifft mit voller Stärke vor allem die Mitte des Landes. Für mehrere Bundesländer gibt es Unwetterwarnungen, einige Schulen bleiben geschlossen.

 Schnee und Glätte treffen den Berufsverkehr
Schnee, Regen und Eisglätte haben den Berufsverkehr in vielen Teilen Deutschlands getroffen. 

 Schneesturm wirbelt auf Berlin zu
Ein Tief über dem Nordatlantik sorgt in unserer Region heute zunächst für eher kuriose Wetterkapriolen, morgen allerdings voraussichtlich für erhebliches Chaos. 

 Schnee, Regen und stürmischer Wind beherrschen Deutschland
Das Wetter in Deutschland bleibt ungemütlich, vielerorts muss mit Glätte gerechnet werden. In der Nacht zum Dienstag hatte es im Osten geschneit, in Berlin lag zum Beispiel eine dünne Schneedecke.

 Feinstaubalarm endet wohl ohne Überschreitung des Grenzwerts
Der erste Feinstaubalarm des Jahres in Stuttgart dürfte ohne eine Überschreitung des erlaubten Grenzwerts zu Ende gehen - die Werte sind in den vergangenen Tagen weiter gesunken. 

 Köln droht neues Rheinhochwasser
Ab kommender Woche soll es wieder verstärkt regnen.

 Hochwasser: Katastrophen könnten Alltag werden
Forscher haben die Hochwasser der nächsten Jahrzehnte simuliert. Weltweit sind viele Orte nicht ausreichend geschützt. Auch in Deutschland könnten künftig sieben Mal so viele Menschen betroffen sein wie heute.

 Urlauber sitzen fest: Von der Außenwelt abgeschnitten
Rund 13.000 Urlauber sitzen wegen akuter Lawinengefahr in Zermatt fest. 

 Wieso knirscht Schnee?
Wenn es frisch geschneit hat, die Sonne scheint und es angenehm kühl draußen ist, lädt das Wetter zu einem winterlichen Spaziergang ein. Jeder wird das Geräusch kennen, wenn es dann beim Laufen unter den Schuhen knirscht. Doch warum ist das so?

 Das sind die schlimmsten Schneestürme der Geschichte
Dieser Rückblick zeigt die verheerendsten Blizzards in der Geschichte der Menschheit.

 Überschwemmung im Terminal vergrößert Flugchaos
Eine Überschwemmung am New Yorker John-F.-Kennedy-Flughafen hat das durch die Kältewelle entstandene Flugchaos verstärkt: In einem Teil des Terminals 4 stand das Wasser am Sonntag nach einem Rohrbruch acht Zentimeter hoch, wie die für den Flughafen verantwortliche Hafenbehörde von New York und New Jersey mitteilte.

 Hochwasser-Alarm: Schiffsverkehr droht gänzlicher Stopp
Bei über 8,30 Meter in Köln wird der Schiffsverkehr komplett gestoppt.

 Überschwemmungsgebiete: Warnung vor "Katastrophentourismus"
Angesichts der Hochwasserlage hat der Deutsche Feuerwehrverband (DFV) am Freitag vor "Katastrophentourismus" und "Leichtsinn" gewarnt. "Lassen Sie unsere Kräfte in Ruhe arbeiten und bringen Sie sich nicht selbst in Gefahr", appellierte DFV-Präsident Hartmut Ziebs in Berlin. Menschen sollten sich an Absperrungen halten und Evakuierungsanordnungen folgen, Betroffene ihre Häuser sichern.

 Schwarzwald droht Jahrhundert-Hochwasser
Starke Regenfälle und Schneeschmelze haben in der Gemeinde St. Blasien im Schwarzwald zu Überschwemmungen und Erdrutschen geführt.  

 "Burglind": Sorge vor Überflutungen bleibt
Mehr Anhaltende Regenfälle und Tauwetter könnten noch für Probleme sorgen.

 Kältewelle in den USA: Es schneit sogar in Florida
Die Kältewelle an der US-Ostküste hat Florida den ersten signifikanten Schneefall seit 29 Jahren beschert. Tallahassee, die Hauptstadt des ansonsten sonnenverwöhnten Bundesstaats, war am Mittwoch mit einer feinen Schneeschicht bedeckt, wie der TV-Wetterkanal berichtete. 

 Sturm Eleanor wütet in Frankreich
Durch das Sturmtief "Eleanor", das in Deutschland unter dem Namen "Burglind" Schäden verursachte, sind am Mittwoch in Frankreich ein Mensch getötet und mehrere weitere verletzt worden. Ein Skifahrer sei auf einer Piste in Morillon in den französischen Alpen von einem Baum erschlagen worden, teilte die Polizei mit.

 "Burglind" schüttelt Deutschland durch
Das Tief "Burglind" bahnt sich seinen Weg vom Westen in den Süden. Am Morgen sollten Menschen im südlichen NRW, in Rheinland-Pfalz und im Saarland Abstand von Gebäuden, Bäumen, Gerüsten und Hochspannungsleitungen halten.

 Erster Orkan des Jahres sorgt für Chaos
Zumindest vom Wetter her sind wir in unserer Region ruhig in das neue Jahr gekommen, doch nun steht uns der erste Orkan des neuen Jahres bevor. 

 Silvesternacht bis 12 Grad

 Kanada: Behörden warnen vor Erfrierungen
Eisige Kälte mit Temperaturen von bis zu minus 40 Grad Celsius hat Kanada und weite Teile der USA weiter fest im Griff. In Geraldton im Norden der kanadischen Provinz Ontario fielen die Temperaturen am Donnerstag auf minus 40 Grad. 

 Warnung vor Schneeregen und Glätte in NRW
Am Nachmittag kommt im Westen Schneeregen und Regen auf.

 Mit Schmuddelwetter ins neue Jahr
Böen, Regenschauer, Schnee - so sieht das Jahresende aus Sicht der Meteorologen aus.

 Erster Wetter-Ausblick für 2018
Wenige Tage vor Silvester wagen wir einen ersten Wetter-Ausblick in das neue Jahr. Ein Tiefdruckgebiet beschert uns derzeit trüb-grauen Himmel, im Süden Brandenburgs rechnet der Deutsche Wetterdienst (DWD) gebietsweise auch mit Regen.

 Nach mildem Weihnachten: Schock-Vorhersage für Silvester
Eine weiße Weihnacht ist auch in diesem Jahr wieder ins Wasser gefallen. Nun kommt der Winter zurück ? und zum Jahreswechsel droht dann erneut ein heftiger Wetter-Wechsel. Nach milden Temperaturen hält ein Mini-Winter in Deutschland Einzug. ?Nach einem milden Weihnachtsfest und starken bis ...

 Weihnachtlicher Schneesturm bricht Rekorde
Ganz so weiße Weihnachten wünschten sich die Bewohner der US-Stadt Erie wohl kaum: Noch nie fiel in der Küstenstadt im nordöstlichen Bundesstaat Pennsylvania so viel Schnee wie am ersten Weihnachtsfeiertag. 

 Sturmböen: Windige Weihnachten
In exponierten Gipfellagen sowie an der Küste müssen sich die Menschen derzeit auf Sturmböen einstellen. 

 Tropensturm fordert mindestens 230 Tote
Auf den Philippinen ist die Zahl der Toten infolge des Tropensturms "Tembin" auf mindestens 240 gestiegen. Rettungskräfte suchten am Montag noch nach mehr als hundert Vermissten, wie die Behörden mitteilten. Rund 70.000 Menschen mussten seit Freitag ihre Wohnungen verlassen, am Montag waren noch mehr als 52.000 in Notunterkünften.

 Ekel-Wetter über die Weihnachtsfeiertage
Es geht kaum schlimmer: Über die Weihnachtsfeiertage wird das Wetter in Deutschland extrem ungemütlich.

 Tief "Andreas" bringt zum Wochenbeginn Schnee
Die neue Woche beginnt mit Schneefällen - besonders im Süden und Osten Deutschlands. Nach der Vorhersage des Deutschen Wetterdienstes zieht das Tief "Andreas" vom Nordmeer in Richtung Dänemark und bringt in der Nacht zum Montag teils kräftige Niederschläge mit. Im Norden und Westen fallen die Niederschläge bei vier bis null Grad als Regen, aber bereits im Rhein-Main-Gebiet als Schnee. Es wird bis zu minus fünf Grad kalt. Für die ...

 Wetter bleibt ungemütlich
Nach dem Wintereinbruch in Deutschland bringen wärmere Temperaturen Schnee und Eis vielerorts wieder zum Schmelzen.

 So fahren Sie richtig bei Schnee und Glätte
Wegen heftiger Schneefälle haben am Sonntag viele Autofahrer Probleme gehabt, ihr Fahrzeug unter Kontrolle zu halten. Aber wie handelt man richtig, wenn das Auto auf Schnee und Eis ausbricht oder die Reifen durchdrehen? Ein Fahrsicherheitstrainer gibt Antworten. Herr Eilers, am Sonntag lagen über zehn Zentimeter Schnee, viele Autofahrer taten sich schwer mit den glatten Straßen. Wie verhindert man zum Beispiel, dass an der Ampel die Reifen ...

 Polizei warnt vor Winter-Chaos
Mit dem Winter kam in ganz Deutschland das Chaos mit Hunderten Unfällen ? und in Leipzig-Connewitz kam es zu Angriffen auf Feuerwehrleute. Nicht nur am Alpenrand ist weiterhin Vorsicht geboten.

 Albtraum für Fluggäste: Über 300 Flüge gestrichen
Der Wintereinbruch hat für Chaos am Frankfurter Flughafen gesorgt. In Erwartung der heftigen Schneefälle seien bis zum späten Nachmittag 330 Flüge gestrichen worden, sagte ein Sprecher der Betreibergesellschaft Fraport am Sonntag.

 Noch immer heftige Waldbrände in Kalifornien
Wieder brennt es gewaltig in Kalifornien. Dabei ist die Saison schon vorbei. Während auch Stars wie Beyoncé flüchten, fragen sich viele: Ist das jetzt der Klimawandel? Vielleicht ist es für viele tröstlich, zu wissen, dass die Naturgewalten auch vor Promis wie Jay Z, Beyoncé und Rupert Murdoch nicht haltmachen.

 Wird es an Weihnachten schneien?

 Schnee, Eis, überfrierende Nässe: Heute blüht uns Chaos-Wetter
Bei frostiger Kälte scheint am Sonntagmorgen eine stimmungsvolle Wintersonne auf Berlin - doch dieser Tag wird uns in den kommenden Stunden noch einige Kapriolen bereiten. Denn im Norden Brandenburgs breitet sich am Vormittag laut Deutschem Wetterdienst (DWD) ein Niederschlagsgebiet mit dichten Wolken aus. Dort fällt bis zum Mittag Schnee, der aber zum Mittag bereits in Regen übergeht. Vorsicht Autofahrer: Dort ist dann mit Glätte zu rechnen! Zum Nachmittag und Abend breiten sich die Niederschläge langsam Richtung Südosten aus. Auch in Berlin ist bei Werten knapp über dem Gefrierpunkt mit etwas Schnee zu rechnen. Rutschpartien auf Nebenstraßen drohen Die Nacht zum Montag droht brenzlig zu werden: Die Niederschläge, gleich ob sie als Schnee oder Regen gefallen sind, können im Umland bei Werten um den Gefrierpunkt überfrieren - Rutschpartien auf Nebenstraßen vor allem im Süden Brandenburgs drohen. Doch schon im Laufe der Nacht ist es mit dem Frost bald wieder vorbei: Die neue Woche startet relativ mild, bevor sich ein neuer Wintereinbruch zum kommenden Wochenende ankündigt.BK

 Schneekanonen laufen: Ski am Wochenende noch unsicher
Für Wanderer und Rodler liegt genug Schnee.

Sie können diese Seite: